Ich möchte nicht zeigen, wie Dinge aussehen.

Ich fotografiere, um ein Gefühl zu vermitteln.

Jedes Bild erzählt eine kleine Geschichte und diese möchte ich vermitteln. Ich zeige viel, denn ich möchte, dass ihr das erkennt.

Ich fotografiere nicht, um zu zeigen, *wie* Dinge sind, sondern um das Gefühl des Moments zu transportieren. Wenn ich mir meine eigenen Bilder anschaue, möchte ich mich daran erinnern, wie sich die Situation, der Tag, die Reise angefühlt hat. Jedes Bild enthält eine kleine Geschichte und diese möchte ich für mich persönlich erzählen.

Im Jetzt zu sein tritt zwischen allen täglichen Aufgaben oft in den Hintergrund. Die Fotografie ermöglich es mir aber genau im hier und jetzt zu sein und sonst nirgendwo.

Den Moment zu genießen und wieder zurück reisen zu können ist unendlich wertvoll für mich. Und ich hoffe, für euch ist es genauso

Ich fotografiere, um Erinnerungen festzuhalten

Ich möchte eure Emotionen einfangen und sie erhalten, damit ihr immer wieder zu genau diesem Moment zurückreisen zu können, wenn ihr eure Bilder betrachtet. Das tue ich für euch und für mich. Jedes Bild von jeder Hochzeit, jeder Reise, jeder Person hat eine Bedeutung für mich.
Dafür schlägt mein Herz, dafür arbeitet mein Verstand.
Ich möchte eure Hochzeit, eure Freude, eure Tränen in künstlerischen Bildern festhalten und die eure Geschichte am Tag eurer Hochzeit durch mich und meine Bilder erzählen, mit all den kleinen Details und Momenten, die einfach so geschehen.

Den gleichen Anspruch habe ich bei jedem persönlichen Projekt. Jedes Bild muss einen Sinn haben und mit dem Bild davor und danach funktionieren und eine Einheit ergeben, es sollte die Geschichte erzählen.

Dinge, die ich gerne noch tun möchte.

 

NYC besuchen. Die Milchstraße sehen. Eine Rockband zwei Wochen auf Tour begleiten. Bon Iver live sehen. Italienische Pizza essen. Meditation lernen. Unter freiem Himmel schlafen. Fer Juaristi treffen. Heißluftballon fahren. Echten Portwein trinken. Wandern durch Irland. Krav Maga lernen. Ein Forschungsschiff begleiten. Fallschirm springen. Nordlicher sehen. Ein Fahrrad bauen. Einen Baum pflanzen.

Was ich nicht mag.

Unehrlichkeit. Gerichte, die eigentlich warm sein sollten, aber zu kalt serviert werden. Schlechten Kaffee. Trockenen Kuchen. Parkplätze suchen. Auf die Bahn warten. Laute Straßen. Popmusik. Kratzende T-Shirts. Zigarettenrauch. Vordrängeln.

Dinge, die ich gerne noch tun möchte.

 

NYC besuchen. Die Milchstraße sehen. Eine Rockband zwei Wochen auf Tour begleiten. Bon Iver live sehen. Italienische Pizza essen. Meditation lernen. Unter freiem Himmel schlafen. Fer Juaristi treffen. Heißluftballon fahren. Echten Portwein trinken. Wandern durch Irland. Krav Maga lernen. Ein Forschungsschiff begleiten. Fallschirm springen. Nordlicher sehen. Ein Fahrrad bauen. Einen Baum pflanzen.

20643096 10155669718001683 3537192070546474954 o 300x300 - Über mich

Meine aktuellen Lieblingskünstler

 

Bon Iver, Faber, Wanda, Son Lux, Cat Power, Placebo, Tom Grennan, Frightened Rabbit.

Und sonst so?

 

Ich liebe Konzerte. Selbstgekochtes Essen ist ein Muss. Für andere zu kochen noch besser. Ich mag Science-Fiction (warum erkläre ich euch gerne). Ich ziehe einen Badesee immer dem Freibad vor. Im Winter könnte ich jeden Tag Kürbis essen. Ich kenne jede Folge der Simpsons. Cheesecake geht immer. Ohne mein Fahrrad wäre ich verloren. Ich mag Zeichnungen & Illustrationen.

All time favourite Songs

Neue persönliche Arbeiten aus dem Blog

pinit fg en rect red 28 - Über mich